Steinbeisschule Stuttgart — Duales Berufskolleg Bautechnik

Allgemeine Informationen zum Angebot

Erwerb der Fachhochschulreife verbunden mit einer Berufsausbildung für einen der Bauberufe:

  • Bauzeichner/in
  • Beton- und Stahlbetonbauer/in
  • Estrichleger/in
  • Fachkraft für Straßen- und Verkehrstechnik
  • Fachkraft für Wasserwirtschaft
  • Fliesen- und Mosaikleger/in
  • Gleisbauer/in
  • Maurer/in
  • Stuckateur/in
  • Tief- und Straßenbauer/in
  • Zimmerer/in

Inhalte und Lernfelder/ Schwerpunkte

Beim Dualen Berufskolleg Bautechnik vermitteln die bauaffinen Fächer Baustofftechnologie mit Bauphysik und Labor, Planungsgrundlagen, Baukonstruktion, Tragwerkslehre, Baubetrieb mit Vermessungskunde sowie Computeranwendung (CAD) ein breites Basiswissen für Bauplanung und Bauausführung. Innerhalb dieser Fächer werden auch die theoretischen Inhalte der berufsspezifischen Lernfelder vermittelt. Zum Erwerb der Gesellenprüfung und des Berufskollegiatenabschlusses werden die allgemeinbildenden Fächer Wirtschafts- und Sozialkunde sowie Deutsch unterrichtet. Ferner für den Erwerb der Fachhochschulreife Mathematik und Englisch.

Schulform und Unterricht

Beim Dualen Berufskolleg Bautechnik dauert die Ausbildung drei Schuljahre. Der fachtheoretische und allgemein bildende Unterricht wird an der Steinbeisschule Stuttgart im Blockunterricht erteilt, die fachpraktische Ausbildung findet in den überbetrieblichen Ausbildungszentren und im Ausbildungsbetrieb statt.
Bei Bauzeichnern erfolgt die praktische Ausbildung ausschließlich im Betrieb bzw. im Architektur- oder Ingenieurbüro.
Die schulische Ausbildungsdauer beträgt beim Dualen Berufskolleg Bautechnik ca. 16 Wochen pro Schuljahr. Die überbetriebliche Ausbildung dauert im ersten Ausbildungsjahr 17 Wochen, im zweiten 13 und im dritten Jahr 4 Wochen.

Prüfungen, Abschluss und Anrechnung

Mit dem erfolgreichen Besuch des gewerblich- technischen Berufskollegs in Teilzeitform wird eine mehrfache Qualifikation erreicht:

  • Facharbeiter- bzw. Gesellenbrief in einem anerkannten Ausbildungsberuf
    Dieser berechtigt unmittelbar im Anschluss an die bestandene Gesellenprüfung zum Besuch des entsprechenden Meisterkurses, z.B. an der Steinbeisschule Stuttgart.
  • Staatlich geprüfte/r Berufskollegiat/in
    Dieser Abschluss berechtigt nach einer anschließenden Berufspraxis von mindestens zwei Jahren zum Eintritt in das zweite Schuljahr einer Technikerschule (Fachstufe), z. B. an der Steinbeisschule Stuttgart.
  • Fachhochschulreife
    Nach der Teilnahme an Zusatzunterricht in Englisch und Mathematik und Bestehen einer Zusatzprüfung ist man zum Studium an einer Fachhochschule berechtigt. Ferner kann die erforderliche Berufspraxis zum Eintritt in das zweite Schuljahr der Technikerschule auf ein Jahr verkürzt werden.

Aufnahmevoraussetzungen und Anmeldung

  • Der Realschulabschluss oder die Fachschulreife oder das Versetzungszeugnis in die Klasse 11 des Gymnasiums oder der Nachweis eines gleichwertigen Bildungsstandes
  • Berufsausbildungsvertrag für einen der oben angeführten Bauberufe.
  • Ausreichende Deutschkenntnisse für ausländische Bewerber/innen.

Schulgebühren, Lernmittel und Förderung

Der Besuch des Dualen Berufskolleg Bautechnik an der Steinbeisschule ist kostenlos.

Für Lern-und Arbeitsmittel (Schulbücher z.B.) gilt die Lernmittelfreiheit.

Aufnahmeantrag und Auswahlverfahren

Der Aufnahmeantrag sollte bis spätestens 15. August des Aufnahmejahres mit folgenden Unterlagen an die Steinbeisschule gerichtet werden:

  • Antragsformular
  • Lebenslauf in tabellarischer Form
  • Lichtbild
  • Zeugnis des mittleren Bildungsabschlusses
  • Berufsausbildungsvertrag
  • Eine Erklärung, ob und mit welchem Ergebnis bereits ein Berufskolleg besucht wurde.
  • Anmeldung_Berufskolleg_Bautechnik

Projekte

Betonkanu Regatta 2017 Köln

Die Steinbeisschule Stuttgart hat schon an etlichen Regattawettbewerben teilgenommen. Dieses Jahr hatte die Klasse BFB2 die Ehre…