Bautechniker auf Studienreise in Hamburg

Elbphilharmonie Hamburg

Vom 24. bis 28.04.2017 unternahm der Bautechnikerkurs FTBE2 eine Studienfahrt in die Hansestadt Hamburg.
Nach einem Stadtrundgang, mit Ausgangspunkt Rathaus, besuchten die Teilnehmer die nun seit Januar fertiggestellte und der Öffentlichkeit übergebene Elbphilharmonie. Trotz widriger Witterungsverhältnisse war der Aufenthalt auf der Plaza und deren Umgänge mit Blick zur Elbe, Hafencity, Speicherstadt und Altstadt ein sehr eindrucksvolles Erlebnis. Gleichzeitig wurde deutlich, welchen Herausforderung zum Bau dieses Gebäude sich die beteiligten Planer als auch die ausführenden Unternehmen stellen mussten.

Der Bautechnikerkurs FTBE2, im Hintergrund der Kirchturm von St. Michael

 

Marco Polo Turm und Unilevergebäude

Weitere Stationen während der 5-tägigen Studienreise waren Führungen durch die ständig sich im Wandel befindende und wachsende Hafencity und des gesamten Hafenareales. Die angehenden Bautechniker (1 Dame, 22 Herren) referierten über bekannte und bedeutsame Hamburger Gebäude und Bauprojekte. In Vorträgen wurde u.a. das Chilehaus, der Hamburger Flughafen, die Kirche St. Michael, das Unilevergebäude, um nur einige zu nennen, thematisiert.
Weiterer Höhepunkt war die Besichtigung eines zu einem Passivwohnhaus umgebauten ehemaligen, 1943 erstellten Hochbunkers. Über den Rückbau der bis zu 2 Meter dicken Stahlbetondecken und die Entwicklung passender Wohnungsgrundrisse sowie den Einsatz moderner, an die Bunkerarchitektur erinnernden Baumaterialien unterrichtete Architekt Jens Weyers die angehenden Bautechniker. Ebenso beeindruckte die innovative Haustechnik, bei der Energieverbrauch und Einstellung im Idealfall von den Bewohnern jederzeit per Smartphone eingesehen und gesteuert werden kann.
Für alle Beteiligten stellte der Aufenthalt ein bereichernde Ergänzung zum theoretischen Unterricht an der Fachschule für Bautechnik an der Steinbeisschule dar. Begleitet wurden die angehenden Bautechniker von Herrn Georgi und Herrn Hillberger.

Berliner Bogen